Aktuelles Detail Page Pagepicture
Weitere Neuigkeiten
03
April
2017
Endlich ist es am 10.5 soweit!
03
April
2017

Aktuelles
Unser Wirtschaftsminiser
10
September
2013
17:00:00
Es war ein lange ersehnter Besuch des brandenburgischen Ministers für Wirtschaft & Europa Ralf Christoffers an unserer Hochschule. Und obwohl die Veranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit stattgefunden hat, sind einige Studenten in den Hofsaal der TH Wildau gekommen, um zu hören, was es aktuell an Themen und Problemen in Brandenburg gibt, wie sie Wildau betreffen und was die Aufgaben eines Ministers sind.
In entspannter Atmosphäre ging es zunächst um Europa und v.a. die EU. Für Brandenburg sind die Mittel der EU aktuell unabdingbar um sich weiter zu entwickeln. So wurde unsere TH fast komplett durch EFRE-Mittel kofinanziert. Um weiterhin diese Mittel zu erhalten, muss man im komplizierten Gestrüpp europäischer Strukturen erst einmal durchsehen und zu den richtigen Stellen laufen. Dazu hat Brandenburg wie auch alle anderen deutschen Bundesländer eine eigene Vertretung in Brüssel.

Auch auf das nächste Thema im Gespräch,  die Energieversorgung, hat die EU einen großen Einfluss. Ralf Christoffers berichtete uns dazu von den Schwierigkeiten bei der Energiewende bei 18 verschiedenen Interessen, also die von 16 Bundesländern, dem Bund und der EU, einen Konsens zu finden, denn jeder will eine gute Finanzlage, eine perfekt laufende Wirtschaft und eine saubere Umwelt. Auch stören sich viele Bürger, die weder Kohle-, noch Atomstrom wollen, an Windrädern in ihrer Nähe, welche es also auch einzubeziehen gilt.

Ganz ohne Einfluss der EU ist es aber auch wichtig, ein allseits befürchtetes „Blackout“ der Netze zu verhindern. Zur Steuerung der Energienetze gibt es ein Zentrum in Cottbus, das wir Studenten der TH Wildau dank Unterstützung des Ministers bald auch einmal besichtigen können.

Im Endeffekt wurden die vielen Fragen der Studenten alle beantwortet, aber wir hätten noch viel mehr stellen können.
Herr Ralf Christoffers war ein sehr informativer und spannender Gast, ein Politiker der Klartext gesprochen hat und sich auch nicht zu schade war unangenehme Fragen ehrlich zu beantworten. Es war Politik zum anfassen und leicht verständlich.

Danke an Minister Christoffers für den Besuch und an alle interessierten Studenten für das erfolgreiche Gespräch. Wir sind gespannt, wen wir (Stura) nach Ministerin Kunst, dem Europaabgeordneten Norbert Glante und nun Minister Christoffers als nächstes nach Wildau holen werden.
Rubrik: Hochschulpolitik | ID: 5
Erstellt von: HoPoReferent

Andere Rubriken

Der Stura hat einiges zu berichten. Wir haben Dir unsere Neuigkeiten in folgenden Rubriken zusammengestellt.



Du bist hier: Home >> Aktuelles Detail Page
Kontakt
Du hast Fragen zu Neuigkeiten, Informationen und anderen Themen des Stura? Melde Dich einfach direkt bei uns.

info@stura-wildau.de
03375 / 508 - 573

 

Aktuelles Detail Page Pagepicture
  • share it
2013-2017 © Studierendenrat Wildau. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by pausenbrot.